Donnerstag, April 13, 2006

Lückenfüller

Weil ich heute zu verkatert bin (Kakaokeclash) und es eh genug auf anderen Blogs zu lesen gibt (nämlich hier und hier und hier) und ich gerade den zweiten xXx gucke und es sicher auch noch 1000 andere Gründe gibt, möchte ich an dieser Stelle nochmal auf eine Suchanfrage eingehen, die einen netten Surfer auf meinen Blog führte. Diese fremde aber sicher sehr sympathische Person hat nicht nur Probleme mit technischen Geräten, sondern auch ein nahezu freundschaftliches Verhältnis zur modernen Computerwelt, denn die Frage die sie bei Google eingab lautete:

"wie bekomme ich auf einen sony walkman musik rauf"


Nun, aktive Lebenshilfe heute: Also, man nimmt so eine Kassette. Die gängigen Längen sind entweder 60 oder 90 Minuten. Zu Hause an seiner Stereoanlge drückt man auf dem Tapedeck auf "Record" und startet Musik von einer anderen Quelle (CD - Player, Plattenspieler etc.). Wenn man damit fertig und die Kassette voll ist, drückt man auf "Stop". Jetzt ist die Musik schonmal auf der Kassette. Diese nimmt man jetzt durch einen beherzten Druck auf die sogenannte "Eject" - Taste aus dem Tapedeck und steckt sie in den Walkman(Unbedingt darauf achten, das sie richtig herum drin steckt!!!). Der Walkman hat meistens einen praktischen Gürtelclip, damit befestigst du ihn an deinem Hosenbund. Die Kopfhörer mit dem Walkman verbinden, aufsetzen und auf die Taste drücken, die einen Pfeil anzeigt, der nach rechts zeigt. E voilá. Musik. Überall.
(Der Fall ist natürlich ein anderer, wenn du ein Mädchen bist. Dann musst du dir die Kassetten schenken lassen....)

Eine andere Person landete durch folgende Google - Eingabe bei mir:

"Mein Freund will nichts mehr von mir wissen"


Oh, oh. Na, ob ich dafür der richtige Ansprechpartner bin...? Also, wahrscheinlich ist dein Freund einfach ein bischen doof. Oder du. Er will doch nicht einfach ohne Grund nichts mehr von dir wissen, oder? Wenn doch, dann komm rein. Mach es dir gemütlich. Der Weltfrieden ist der Ort, an dem jeder Willkommen ist und mal ein bischen abschalten kann. Jetzt setzen wir uns alle in einen Kreis. So, und dieses Wollknäuel das ich hier habe, das werfen wir uns jetzt zu und dann stellt sich jeder einmal den anderen vor, der es gerade gefangen hat. Also ich bin der Nilzenburger und mein grosses Hobby sind Zierfische. Ich komme aus Köln, lebe gerade in München und eine meiner grössten Leidenschaften ist Musik. So, der nächste...uuuuund hop!


Ich hoffe euch wieder zu Diensten gewesen zu sein und verbleibe mit einem fröhlichen: Tschüssikowski!
Ihr Jürgen Fliege Nilzenburger

2 Comments:

Anonymous Mario said...

*lach
Ich bezweifel das dem oder der Walkmanbesitzer/in damit geholfen ist. Die walkmans mit Kasetten kennt doch kaum noch einer außer uns alten säcken.

Aber im zweiten Fall da glaube ich das der Freun bei mir war. Da kam nämlich jemand mit der Suchanfrage "Frauen loswerden" zu mir.

9:52 nachm.  
Anonymous %$§#! said...

Das ist doch ein und dieselbe Person(w).
Da Frauen idR die Beschenkten von Tapes/MD/MC sind, fragt man da gerne mal nach wie die verdammte Musik auf den Walkman kommt, damit der Kerl zurück kommt!

(Das <=<= REW fehlt in der Anleitung.)

2:38 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home