Donnerstag, Januar 19, 2006

L.A. is my Lady


Leute, leute, leute. Wenn ich mal nen Tag lang weiss was ich machen soll und nicht die ganze Zeit meine und eure Seiten reloade, heisst es gleich ich poste zu spät. Also, ich war studieren. Wir wollen ja alle in 2 Jahren auch wieder Lust haben uns deutsche Filme im Kino anzusehen, oder? Eben.
Bevor ich Romans Ruf nach Anekdötchen Geschichten nachkomme, noch ganz ganz kurz die Nachrichten:
- Wettbewerbspoll läuft noch weiter, kommt auch in die Sidebar.
- Dolly Parton wird heute 60 und die ist deswegen toll, weil die ein Musical mit Burt Reynolds zusammen gemacht hat, das von einem Puff in Texas handelt. Dolly, Burt, Puff und Texas: Das wahrscheinlich männlichste Musical der Welt.
- Irgendwie bin ich mit allem im Moment ziemlich zufrieden.
- Nicht zu vergessen (für diejenigen unter euch, die es noch nicht mitbekommen haben...solls ja geben) MC Winkel ist definitiv der einzige der uns vor einem hässlichen Showloch retten kann. Und er macht es euch soooo leicht.. checkt bitte das hier, macht euch ein Bild und seht ein: Nur er kann "Wetten dass...?" übernehmen, und das von jemandem der mit 18 nichts anderes in die Mikros dieses Landes von sich selbst geblökt hat! Support da man! Und wenn ihr das per MSN Messenger, Yahoo oder ICQ oder AIM (hab ich jetzt alle?) machen wollt, dann weiss ich ja das ihr auf so Kürzel angewiesen seid wie "lol" oder "rofl" oder "afk" und was weiss ich was es da noch gibt. Und deswegen solltet ihr wissen, das Mc´s offizielles Messengerkürzel "MC4WD" lautet. Is klar, ne?!?

Jetzt wird dieser ganze Post wieder so lang...soll ich zwei draus machen? Nö.

Ich war ja mit der DSF - Show "Stoke" quasi weltweit unterwegs (das war sehr gut für mich, denn so MUSSTE ich reisen und hatte vor Ort auch noch was zu tun! Denn ich bin eigentlich kein Fan des Verreisens). Und einmal(2001) durfte ich nach Los Angeles um auf die E3 zu gehen! Juchuh, mein Zockerherz schlug bis zum Hals, denn die Electronic Entertainment Expo ist die grösste und wichtigste Videospielmesse der (westlichen, die Japaner haben noch die Tokyo Game Show) Welt. Die Messe war auch super, Babes, Schussgeräusche, Rocktechnosongs, Kids die sich als Schülerzeitungsjournalisten ausgaben um die Fachmesse besuchen zu dürfen und pickelige Nerds die sich sabbernd und knipsend aufreizende Shows japanischer Publisher zu Gemüte führten. Alles in allem Super. Es war das Jahr in dem die erste Xbox veröffentlicht wurde und der Game Boy Advanced. Ich habe Ken Kutaragi (quasi der Erfinder der Playstation) interviewt und Sam Houser (Chef von Rockstar Games...ihr wisst schon...die coolen!) auch, alles war super. Einen Abend sind wir dann auf eine Privatparty in den Hollywood Hills gefahren, weil unser Kameramann eine Freundin in L.A. hatte, und die sagte ihm wir sollen doch vorbeikommen, kein Problem, wird sicher lustig. Wir also noch schnell 2-3 Six Packs geholt, um nicht ganz mit leeren Händen anzukommen, und hingefahren.

Die Party ging schon gut ab und das Haus war eine Art grosser Bungalow, der auf Stelzen stand und nach hinten raus eine Panoramafensterscheibe hatte, mit der man ganz L.A. von oben sehen konnte. Das Setting war also schon perfekt. Die Germans (wir) waren auch sehr willkommen, alle waren froh das wir da waren, Bier in die Küche, Dose auf und los gehts, socializing. Der DJ spielte Songs die nicht nötig gewesen wären (forever young...), aber schon auch eine Art Gruss für uns sein sollten. Ich ging nach draussen und fing an mich mit einem lustigen Pärchen zu unterhalten. Die beiden waren etwas jünger als ich und so eine Art stylische Punks. Sie erzählten mir, das sie bei einem Punkrocklabel arbeiten und sie auch eine Band haben (sorry, Details vergessen, aber Label so wie Band waren mir ein Begriff, also irgendwie eine ähnliche Band wie ASH, aber halt aus den Staaten). Wir haben uns über Musik unterhalten und echt gut verstanden, als sie sagten: Komm mal mit in das Haus gegenüber. Oki Doki sagte ich und wir stiefelten zur anderen Partylocation. Das Haus war 3 Stockwerke hoch und hässlich, sah aus wie so ein Riminiferienapartmenthaus, aber es sollte sich als einer der bizarrsten Orte der Welt entpuppen. Da ich die Chronologie der Ereignisse nicht mehr genau weiss und sie auch keine Rolle spielt, weil eh alles durchgeknallt war, hier das ganze als Liste:

-Vor dem Kühlschrank, der randvoll mit Bier war, stand ein Schwarzer mit Sonnenbrille und Ledermantel. Wenn man sich ein Bier holte, sagte er nur "I´m the Matrix", ohne sich zu bewegen oder mit irgendeiner Wimper zu zucken.

-Der Besitzer des Hauses war ein dickes Dotcom-Kid, das meines Erachtens nach 2 Leute auf seiner eigenen Party kannte.

-Auf dem Dach sass ein kleiner New Waver mit einem Kinderplattenspieler und einem Mikrofon und irgendwelchem anderen Gerät. Er spielte komische 80er Nummern auf dem Plattenspieler und nuschelte dazwischen unverständlich ins Mikro. Ich fragte jemand: Was macht der da? Und die Antwort:" Der Macht hier nen Piratensender.". Ah ja.

-Rocker, jetzt schon mal heulen: Im zweiten Stock des Hauses zeigte der Hausbesitzer bei einer Führung durch die Räume etwas unglaubliches: Hinter einer Tür war ein komplett eingerichtetes Audiostudio, mit 48 Spur Mischpult und allem PiPaPo. "Ich kann das gar nicht bedienen," sagte der Besitzer, bevor er zum finalen Dolchstoss ansetzte "denn sonst könnte ich euch ja mal hier diese Bänder vorspielen. Die lagen noch hier rum, 24 - Spur - Bänder, ich weiss nicht wie man die einlegt. Da sind Studiosessions von KISS drauf, das Haus hier hat ja Paul Stanley gehört....." HALLO!

-Im Hinterhof war ein kleiner Schwuler mit türkisem Cowboyhut, verteilte selbstgemachte und kopierte Hefte in denen Kollagen waren von allen Promis mit denen er Schnappschüsse auf irgendwelchen Partys in L.A. gemacht hat. Wenn man ihm Prominamen zurief, sagte er sofort den richtigen Namen der Person. Etwa so: "What about Leonardo DiCaprio?" "Oh, Mr. I´pretend not to be gay, but i´m actually the Queerest - DiCaprio?" "Madonna!" "Uh, Miss Why do i suddenly have a english accent - Ritchie?" So ging das die ganze Zeit und wir kamen aus dem Lachen nicht mehr raus.

-Zu der Zeit hat gerade eine Transe 2 Cocks gleichzeitig gelutscht, neben dem Kühlschrank. Matrix stand daneben und sagte nichts.

Unglaublich was in diesem Haus los war. Irgendwann war es aber dann doch Zeit sich wieder auf den Weg ins Hotel zu machen. Wir stiefelten zum Auto. Ein Anruf auf dem Tribandhandy unseres Kameramanns "Wo wart ihr?" "Wir waren doch da, wo warst du?" "Hausnummer 47!"
Also wir waren auf der Party in 37. L.A. ist doch gastfreundlicher als man denkt.

17 Comments:

Blogger Dr Sno* said...

ok, schwer zu toppen

9:53 nachm.  
Blogger Maurizio Pensato said...

Definitiv eine Geschichte, bei der es sich gelohnt hat uns teilhaben zu lassen! Wer wäre da nicht gerne beim Partybreaken dabeigewesen?

Kliene Lobeshymne (haste Dir verdient mein Lieber):
Ganz ehrlich, bei Deinem Showmaster-Talent und Erfahrungsschatz sollte jeder vernünftige Leser eher DJNilz4WD voten... ach was red ich
DjNilz4President (ähh Bundeskanzler)!!
Gelobt sei der "Auserwählte".

1:53 vorm.  
Blogger Maurizio Pensato said...

Hast Du keine Lust den Arnie als 'Gouvernator' abzulösen?

1:55 vorm.  
Blogger Amelie said...

bla, bla, bla...

Mein Nils-Nilz, ich finds einfach witzig. Danke sehr!

10:25 vorm.  
Anonymous mcwinkel said...

Bevor ich alles lese: Danke für den oberen Absatz! Hab´s bereits verlinkt... So, jetzt der L.A.-Rest!

12:37 nachm.  
Anonymous mcwinkel said...

Jetzt haben wir also schonmal einen Ort für unsere After-Show-Partys. Aber die Transe schmeissen wir vorher noch raus. :)

BTW: Weisse Schrift auf schwarzem Hintergrund macht mich teilweise schielen.

Kann man da wa smachen?
Nee, oder? :)

5:21 nachm.  
Blogger r0ssi said...

Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

5:24 nachm.  
Blogger r0ssi said...

so und nicht anders hat die perfekte party auszusehen. und la wird seinem ruf als sündenbabylon mehr als gerecht.

5:25 nachm.  
Anonymous Malcolm said...

>>Kann man da wa smachen?
Nee, oder? :)

Naja, ich hätte da noch ein Design über, welches der Stefan Niggemeier verschmäht hat..! ;)

5:25 nachm.  
Blogger nilzenburger said...

@ doktor: hab ich in der form auch nicht mehr erlebt

@maurizio: nene, der arnold soll die scheisse die er anrichtet mal schön selber ausbaden...das hält der schon aus, ist ja gut gebaut.

@ami-ami: baby! schön wieder was von dir zu lesen auf meinen seiten...

@mc: wenn ich nochmal in la sein sollte, ich würde einfach wieder in die hikks auf irgendeine party gehen...scheint ja zu funktionieren (und das haus würde ich sofort wiederekennen)
wg layout: ich find das sieht recht nobel aus...du weisst doch: stylez all!

@rossi: you´re damn right. ist es nicht das schönste wenn klischees sich vor dem eigenen auge bewahrheiten?

@malcolm: wenns schee macht...;-)

@gelöscht: feigling.

5:39 nachm.  
Anonymous Malcolm said...

Ich weiß nur nicht wie weit man bei blogger.com in die Gestaltung "eingreifen" kann. Solltest du aber irgendwann zu Wordpress wechseln, sag Bescheid..

6:01 nachm.  
Blogger nilzenburger said...

das hab ich hier nämlich auch noch nicht gerafft.ich glaube man kann schon machen was man will, aber ich weiss natürlich nicht wie. bin froh das ich schon auswendig weiss, wie man links in kommentaren setzt...

6:15 nachm.  
Anonymous mcwinkel said...

Geil, dann bin ich jetzt ja gar nicht mehr der einzige Technik-Honk bei mc4wd... :)

10:46 nachm.  
Blogger nilzenburger said...

ne, vor allem nicht nachdem ich eben den ersten artikel bei mc4wd geschrieben habe und auf veröffentlichen drückte und der dann weg war. naja, schreib ich morgen nochmal neu.

11:09 nachm.  
Blogger erdnuckel said...

netter review ;)
aber bist du sicher, das du nicht halluziniert hast ;)))
München is schon ein kaff.. *hehe*


ach übrigens...
ich habs gecheckt! ;D


Ich bin die grösste

3:43 nachm.  
Blogger nilzenburger said...

ne nuckel, das habe ich bestimmt nicht halluziniert. das war alles einfach zu bescheuert um meiner einbildung entsprungen zu sein. wennich halluziniert hätte, hätte ich sicher gedacht telepathische verbindung zu tieren zu haben oder so...(zwinkerndes grinsegesicht).schön das du das jetzt drauf hast. und du bist ja auch schon schön fleissig. lets go!

5:03 nachm.  
Anonymous schroeder said...

2000 war ich auch im Mekka der Zocker, auf der E3... und netterweise war sie wieder nach L.A. zurückgekehrt. Damals war Lucy Clarkson das aktuelle Lara Croft Model... straight akimbo!

9:27 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home