Dienstag, Dezember 20, 2005

Asche.


Auf. Mein. Haupt. Ich habe jetzt so lange nicht gebloggt wegen einem selbstgeteckten Ziel, das ich dann, überraschenderweise, doch nicht erreicht habe. Ich wollte ja erst wieder posten, wenn der Song steht. Der steht auch theoretisch, aber technische Unzulänglichkeiten machen mir einen komplizierten Strich durch die Rechnung. Man könnte also ohne weiteres sagen: An den eigenen Ansprüchen gescheitert. Ich hoffe ihr verzeiht mir. Der Song kommt noch, versprochen. Aber ihr habt doch sicher nichts dagegen, wenn ich jetzt auch trotzdem erstmal weiterblogge, oder?

Es ist ja auch viel passiert in den letzten 3 Wochen. Das kann ich alles gar nicht hier nachholen, was es da zu erzählen gäbe. Ausserdem hat mich, undich dachte immer, ich sei davor gefeit, der Weihnachtsstressmit voller Wucht erwischt. Such mal in der Stadt ein vernüftig aussehendes Kasperletheater, dann weisst du was ich meine. Und wie es so oft ist:Warum in die Ferne schweifen..blablabla. Fakt ist, ich habe das coolste und perfektest aussehende Theater keine 5 Gehminuten von meiner Wohnung entfernt gefunden. Und ich Depp renne durch die Innenstadt und lasse mich stressen.

Tatsächlich sehr lustig war es, als ich mit drei Kumpels zuzsammen in die King Kong Vorstellung um 23.59 Uhr ging. Da haben wir nämlich (Claas hat es in seinem *pah "selbstgemachten" Blog bereits erwähnt) Bücher in die Hand gedrückt bekommen über Narnia. Ich dachte schon, oh, wow, sehr gute Promoaktion des Disney Konzerns, mal so Bücher mit der Story raushauen, zum anteasen, aber es war anders, wie es sich auf den zweiten Blick herausstellen sollte. Das Buch heisst "Das Geheimnis von Narnia", ist von einem gewissen Michael Stricker geschrieben und soll die allzu offensichtlichen Parallelen zwischen den Narniachroniken und der Bibel offen darlegen (und gutheissen). Es stammt aus dem "Christliche Literatur-Verbreitung" - Verlag und die Kapitel haben so schöne Namen wie "Narnia - der Spiegel für die übernatürliche Welt" oder "Evastöchter und Adamssöhne". Am Ende eines jeden Kapitels gibt es immer die Rubrik "Zum Nachdenken" in der interessante Fragen gestellt werden, die einem das "sich-beschäftigen" mit Gott oder was weiss ich wem ankurbeln sollen. Mein Lieblings "Zum Nachdenken" - Absatz in dem Buch ist folgender:

Zum Nachdenken:
- Satan ist die treibende Kraft hinter all dem Bösen in der Welt.
- Er ist der Feind. Er hasst und verachtet uns aus tiefstem Herzen.
- Er bekommt Macht, über uns zu herrschen, wenn wir auf ihn hören.
- Wie kann ich erkennen, wann ich auf ihn höre?

Na, wenn das mal nicht zum Nachdenken anregt...vor allem darüber, ob der Autor den Schuss nicht gehört hat. Ich habe neue Dinge über Satan gelernt, am meisten hat mich aber überrascht, das er offensichtlich ein Herz hat! Und wer ein Herz hat, der kann kein schlechter Mensch sein, auch wenn er Satan heisst. Man muss es nur zum schmelzen bringen. So ähnlich wie in den Sendungen, die für diese Seite produziert wurden. Gut, er kommt nicht Nett rüber, aber "Nett" ist ja auch die Schwester von "Scheisse", und wer wüsste das besser als der Leibhaftige?

Jetzt reichts erstmal, ich bin wieder da. Freut euch.

4 Comments:

Anonymous Claas said...

Hach Nilz. Schön, dass Du mich verlinkst :) Und schön, dass Du mal wieder bloggst. Grüße aus HH.

2:16 nachm.  
Blogger Dr Sno* said...

Den Song kannst du zur Not auch noch zum guten Vorsatz fürs neue Jahr ver-content-verwursten.

Denn du weisst ja: wer schreibt der bleibt!

(das beste Kasperltheater hab ich übrigens hier live bei mir im Büro - ist, ganz ehrlich, komplett unschlagbar!)

3:05 nachm.  
Blogger romanlibbertz said...

Satan, satan, was fällt mir ein zu Satan? Also ich kenne die satanischen Verse, ich weiss dass ich mich manchmal wie ein satan aufführe, auch habe ich schoneinmal von Satan Claus gehört, der um die Weihnachtszeit sein unwesen treibt, außerdem gibt es die satanisten, wie unser maurice und dann noch einen Stoff den man wie Satan auspricht.
Ich kenne die Geschichte "Der Satan hat mein Kind gestohlen" und den Porno "satan fickt sie Alle".
That´s all! Asche auch über mein Haupt!

8:32 nachm.  
Anonymous die nachbarin said...

so. in letzter minute hab ich deine bloggadresse auf den oberschenkeln entdeckt! nach dem ich schon fast GRAHAM, der mehr keucht als sonst nach einem Footballspiel gemeinsam mit der pornosusi in meinen mülleimer geschmissen hätte, hab ich mir das hier mal in eile angeschaut- froh, dir auf diesem wege noch ne gute zeit in berlin und köln wünschen zu können.
bin ab nächste woche wieder in müc und du?

TO to X-MAS...

11:07 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home