Mittwoch, August 31, 2005

Was lange schreibt wird endlich gut.


Na, jetzt so langsam kommen wir doch an. Hier im Blog meine ich. Was angefangen hat als ein Projekt zwischen Roman und mir zieht langsam seine Kreise und die Blogs überschneiden sich. So wie es sein soll. An dieser Stelle sei euch einmal Amelies Blog sehr ans Herz gelegt. Das kleine Mädchen ganz allein in der grossen weiten Welt, die ihre wahre Grösse dann entfaltet, wenn sie über Produkte von drüben berichtet (wie z.B. Deo o.ä.). Das will ich lesen. Wenn ich im Urlaub bin in einem fremden Land, dann gehe ich als allererstes in den Supermarkt. Ich finde da bekommt man am meisten mit über die Vorlieben der Leute etc. Supermarkt rules o.k.! Ich habe ja nicht umsonst "Konsum" aufs Bein tätowiert.

Auch wenn in Ami-Ami´s Blog manchen Fotos unvorteilhaft sind, lohnt es sich zu lesen. Von der Bloginstallation zu Hause bis hin zu Heineken-8-$-Partys ist alles dabei. Mehr davon.

Ich hab mal wieder Bock auf Videospielen..ich weiss nur nicht was. Mal gucken.

Der Nachname macht eben doch nicht alles aus.

Ich habe einmal im Spiegel einen Artikel zu Wes Anderson gelesen. Das war zu der Zeit, als Royal Tenenbaums rauskam. In dem Artikel stand "Drehe immer Filme über Genies, dann hält man dich irgendwann selbst für eins." und das dies Andersons Vorgehensweise sei. Vielleicht unbewusst, aber es ist eine Masche. Jetzt hat der alte Wes zu letzt einen Film gemacht über einen legendären (und irgendwie auch - überraschung - genialen) Tiefseetaucher, der permanent Filme über sein schaffen dreht. Also so eine Art Cousteau. "Die Tiefseetaucher" heisst der Film und ich habe ihn gerade zum ersten Mal gesehen, auf DVD. Und was soll ich sagen: Dreck. Totaler Dreck. Ich habe mich lange nicht mehr so gelangweilt wie bei diesem Film. Sachen werden nicht dadurch lustiger, das man sie permanent ironisiert. Ironie, Ironie und wenn er dann mal versucht Gefühl aufzubauen merkt man es eh nicht mehr, weil man ja viel zu sehr damit beschäftigt ist, die ganzen Ironie - Codes zu entschlüsseln. Ein durch und durch seelenloser Film, und das ist, meiner Meinung nach, das vernichtenste und schlimmste was man einem Film vorwerfen kann. Da ist jeder Dolph Lundgren Film noch mit mehr Herz gemacht. Ein Film nur für Kritiker und Filmstudenten...uuuahh...nein danke. Bitte aufhören.

Niemals aufhören sollte Paul Thomas Anderson. Denn ausser dem Nachnamen hat er mit Wes gar nichts gemein, sondern ist einfach ein Genie. So müssen Filme aussehen. Er dreht aktuell einen Film namens "Oil!" und ich bin ja mal sehr gespannt was das wird. Bevor ich aber jetzt für die unwissenden alles aufzähle was er gemacht hat und wie toll ich es finde...ihr wisst ja wie imdb.de funktioniert.

Bescheuerterweise wurde PTA schon öfters mal mit Wes verglichen (und umgekehrt). Da frage ich mich wie man da allen ernstes einen Zusammenhang sehen kann. Bitte sofort damit aufhören. Ich vergleiche auch nicht Drew Barrymore mit Dru Berrymore. Absurd.

Dienstag, August 30, 2005

Angekommen

So. Jetzt bin ich wieder zu Hause angekommen. Hab gestern meine Freunde wieder getroffen und meinen Mitbewohner und jetzt habe ich wieder ein Gefühl der Ruhe. Ich habe letzte Nacht auch irgendwie von diesem Blog geträumt...und zwar habe ich geträumt das mir jemand gesagt hat, das das Eggersbuch zwar neu raus kommt, die Geschichten aber alle Alt seien und noch vor seinen anderen Büchern geschrieben worden sind. Das würde auch erklären, warum in der einen Kurzgeschichte der Typ Hand heisst, denn einer der Helden aus seinem letzten Buch "Ihr werdet noch merken wie schnell wir sind" heisst auch Hand. Und somit sei mein letztes Posting Quatsch, denn es handele sich nicht um ein NEUES Eggersbuch. Ich habe dann wohl noch diskutiert und irgendwann kamen Kraken vom Himmel oder die Erde brach auf oder sonst irgendwas, denn diese Diskussion allein kann ja wohl kaum ein ganzer Traum sein. Ich weiss aber leider auch gar nicht mehr was noch passiert ist.

Was der liebe Roman in den Kommentaren vorher meinte, ist fettes Spamming, das ich aber schon wieder gelöscht habe. Ich möchte keine Werbung in den Kommentaren haben und weiss auch gar nicht wie diese da hingekommen ist. Auf jeden Fall habe ich sie gelöscht. Regelmässige Leser meines Blogs (auch wenn es da ausser mir wahrscheinlich gar keine gibt) werden jetzt versuchen mich auf einen früheren Eintrag zur Konzeption dieses Blogs festzunageln, in dem ich sagte das nichts gelöscht würde. Inhaltlich wird auch nichts gelöscht, aber dieser Blog soll werbefrei bleiben. Ausser ein grosser Sponsor wie Coca Cola oder Mercedes oder E-Plus will dafür zahlen das ich schreiben kann was wann und wie ich will. Aber bis das nicht passiert, wird hier nicht geworben. Ausser für mich, gute Musik, Filme Bücher und Sachen die ich toll finde und für die ich keinen Cent sehe.



Trotzdem...interessant wie diese Werbung wohl in meinen Comments gelandet ist. Die müssen ja nach irgendwelchen Keywords im Netz automatisch gesucht haben und dann da einfach die doofen Kommentare gesetzt haben. Jetzt frage ich mich, welche Keywords das bei mir waren? Es hat nämlich angefangen ab dem Money walks - Post. Vielleicht ist es das Wort MONEY in der Überschrift? Haben alle Blogs die Einträge mit Money haben, jetzt den gleichen Scheiss in den Comments stehen? Macht mal alle einen Post in euren Blogs, in dem Money in der Titelzeile vorkommt, und dann sehen wir mal weiter. Bin gespammt...äh gespannt. (Geschriebene Versprecher sind immer ein zweifelhaftes Humortool)

Montag, August 29, 2005

Deine Mütze stinkt nach Urin! - Tut sie nicht! - Tut sie doch!


Guckt mal hier.
Ein neues Buch vom besten Autor der Welt! Hurra, hurra, hurra! Der passt auch viel besser zu Kiwi. Ende der Durchsage.

Sonntag, August 28, 2005

Die arbeitende Bevölkerung

Mann o mann. Jetzt bin ich aber langsam echt Urlaubsreif. Und ich hasse Urlaub. Jetzt habe ich auch meine Moderationen auf dem Ringfest hinter mir und jetztwerde ich vermutlich eine Woche am Stück schlafen, abgesehen von Montag und Donnerstag wo ich auflegen tuen werde. Ich bin echt so im Eimer...puh. Lustig ist, abgesehen davon das ich meinen letzten Eintrag doch recht schön fand, das ich betrunken bloggend die Angewohnheit habe, meine letzten Einträge zu dissen. Warum ist das so? Was geht da in mir vor? Sambuca, ich frage dich. Jetzt häng ich hier noch ein bischen bei meinen Kölner Freunden, meiner Familie ab und morgen gehts zurück nach München. Schlafen, schlafen, schlafen.

Freitag, August 26, 2005

Guten Appetit, liebe Romanleser.



Money walks and bullshit talks.


Ok. Das war wirklich ein Blablaeintrag. Ich gucke jetzt zum einschlafen "Kurt and Courtney", die Doku die Courtney Love verbieten wollte. Was soll ich sagen? Ich finde Courtney scgarf, aber nur weil ich auf blasse Frauen stehe. Kurt, du fehlst uns. Und meine Tante seit 3 Tagen auch.

Donnerstag, August 25, 2005

Da simmer dabei...


Morgen gehts nach Köln am Rhein und ich freu mich schon darauf. Aber im Moment ist eh alle merkwürdig. Ich bin hier kurz in meiner Wohnung, aber bin bald schon wieder weg. Durchgangsstation. Sehr komisch. Gleich wird aufgelegt und ich freu mich schon darauf. Aber ich darf auch nicht vergessen, das ich morgen früh fliegen muss. Also. Jet set pur...Ich muss hier gerade noch ein bischen was erledigen. Alles gute kommt von oben,
n.

Mittwoch, August 24, 2005

Pick it up..

..hey baby. Ich habe einen Ohrwurm von der MTV Klingeltonwerbung. Crazy Shit. So, dieses Wochenende werde ich also mal wieder in der Heimat verbringen, der besten Stadt der Welt, in Köllefornia. Ich habe mich ein bischen breitschlagen lassen da zu moderieren, aber die Vorteile haben letzten Endes doch auch überwogen. Meine alten und besten Freunde wiedersehen, leckeres Bier zu trinken und für all das auch noch Geld in die Hand gedrückt bekommen. Irgendwie ein gutes Konzept.
Jetzt habe ich noch das ein oder andere Problemchen. Erstens, ich kann Samstag nicht in München auflegen und ich kann mir vorstellen das die schon ein bischen von mir genervt sind, weil ich das jetzt schon öfters mal verschoben habe, aber wir sind ja eine Familie und deswegen werden sie es verstehen. Weiss ich.
Das grössere Problem: Ich bin noch so heiser von Leipzig und ich weiss nicht ob sich das bis zum WE ändern wird, ausserdem komme ich überhaupt nicht mehr zur Ruhe. Morgen zurück nach München (ich bin gerade in Berlin), dann auflegen, ein bischen schlafen und dann nach Köln fliegen. Mittags kurze Probe und Soundcheck und ab Abends dann schon moderieren. Hmm...das wird hektisch. Aber was willste machen? Es wird einem nix geschenkt. Und dafür, das ich ansonsten im Jahr immer auch gut Ruhe hab, ist das doch voll OK. Rock´n´roll halt.

Ich hab gerade kein Foto zur Hand, aber beim nächsten Post kriegt ihr wieder eins. Versprochen.

Montag, August 22, 2005

Drück den roten Buzzer!

Da bin ich wieder!
Ich war ja in Leipzig auf der Speielmesse und habe da für Playstation moderiert. Ein neues Spiel namens Buzz, das ist ein Quiz wo man so original Buzzer mitgeliefert bekommt. Also volles Gameshowfeeling im Wohnzimmer. Lustiges Produkt. Ich habe das den ganzen Tag gespielt mit Kandidaten aus den Besuchern, also jeder der wollte durfte auch mal ran. Man bekam ein Schlüsselband und wenn man gewann sogar ein T-Shirt o.ä.

Kinder mögen Sachen die umsonst sind. Die standen zum Teil wirklich Schlange an unserem Stand, aber wenn sie am Pult standen um zu spielen, hörten und sahen sie nichts mehr. Ich habe immer alles eingestellt um den Zuschauern den besten Blick auf das Spiel zu ermöglichen und wollte dann in den verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten, das die alle einfach nur auf den roten Buzzer an ihrem Controller drücken, damit es so schnell wie möglich losgeht. Die haben das aber nie gehört und so durfte ich ungefähr 20.000mal am Tag ein kräftiges "DRÜCK DEN ROTEN BUZZER!" in die Halle schleudern, die sowieso nur aus einem einzigen Soundbrei bestand. Wahnsinn. Das ich im Moment keine Stimme mehr habe, dürfte wohl jedem klar sein, denn diese Messe ging 5 Tage.
Jetzt ruh ich mich kurz aus und später hören wir wieder voneinander.

Freitag, August 12, 2005

Wegen Umbau geschlossen


Sorry, aber ich bin so was von im Eimer heute, das es mir kaum gelingen wird hier etwas erhabenes zu schreiben. Deswegen schreib ich einfach gar nichts. Was ja jetzt schon gar nicht mehr der Fall ist. Verdammt, wie komm ich aus der Nummer wieder raus? Ähm......ichmussweg!

Donnerstag, August 11, 2005

Wenn wir hier schon nicht gewinnen..


..dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt. Rolli Rüssmann zu seiner aktiven Zeit als Manager bei Mönchengladbach. Nicht das ihr denkt ich sei Borussiafan. Nein, nein mein Freund. Es geht eher um Lebensphilosophie. Jeder hat eine, und das ist gut so. Man braucht einen Claim, an dem man seinen Weg durch das Triumvirat Geburt - Leben- Tod festlegen kann. Meiner ist der oben genannte. Würde man eine Umfrage starten, so beköme man sicherlich zu 2000% die Antwort "Carpe Diem - Nutze den Tag". Abgesehen davon, das 1999% der Befragten nicht einmal nach dieser Maxime leben, ist es doch auch ein bischen traurig, wenn man so etwas wichtiges wie die eigene Lebensphilosophie von Kalenderblättern aus dem Wartezimmer des Zahnarztes bezieht. Sicher, "Leben und Sterben lassen" haben auch noch einige (ebenfalls in seinen Variationen "Jedem Tierchen sein Plaisierchen" , "Wie du mir, so ich dir" und "Jeder wie er kann") und der Rheinländer hat ja eh seine Extrawürste ("Et kütt wie et kütt" , "Et hät noch immer jot jejange" , "Hauptsach is, et Hätz is jot.") aber ist das alles? Soviele Zitate böten sich an, ja, drängen sich geradezu auf, als Lebensphilosophie ein neues Dasein zu fristen und endlich diesen lateinischen Quatschsatz, der ja mittlerweile nur noch zur hohlen Phrase verkommen ist, abzulösen. Hier einige Beispiele:

"Künstler werden fertig." (Steve Jobs)

"Wenn etwas aussieht wie Scheisse, und sich anfühlt wie Scheisse, dann muss man wohl davon ausgehen, das es Scheisse ist." (Burt Reynolds in "Boogie Nights")

"Me - We." (Muhammed Ali auf einer Pressekonferenz, als er beweisen wollte, das kürzeste Gedicht der Welt geschrieben zu haben)

"Living is easy with eyes closed" (The Beatles, "Strawberyy Fields Forever")

Es gäbe sicher noch viele weitere Beispiele, vor allem die Popmusik ist ein weites Feld dafür. Man muss sich halt selber etwas aussuchen. Das ist wichtig. Also los, schnell alle Lieblingsplatten durchgehört und die neue, endgültige Lebensphilosophie gefunden. Ist ein gutes Gefühl!

Und übrigens: Noch verachtenswerter als Carpe diem ist "Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag." Get alive!

Mittwoch, August 10, 2005

Gee, i´m starvin.


Mann hab ich nen Hunger, Alter. Lebenskonzepte sind gut, gehen aber nicht immer auf. Ich würde mich nicht als den Supereremiten sehen, oder als kafkaschen Hungerkünstler aber es läuft immer darauf hinaus. Am Ende der Woche habe ich wieder Hunger. Ich kann einfach nicht vorrausschauend einkaufen. Eine Fähigkeit die unsere Mütter immer versucht haben uns mit auf den Weg zu geben. Ich habe unzählige Male mit ihren selbstgeschriebenen Einkaufszetteln und meinem ultracoolen Rennrad den Weg zum Edekasupermarkt gemacht und gelernt, was man so im Haus haben muss um eine Familie durchzufütern. Aber sobald ich alleine bin, habe ich diese Fähigkeit wieder im Nullkommanix verlernt. Ich tröste mich meistens damit, das ich mit Zigaretten meinen Hunger perfekt kontrollieren kann, aber so wird man doch nicht alt. Ein System, das sich relativ bewährt hat, ist das des Pfand-in-der-Wohnung-sammelns. "Für schlechte Zeiten." Wenn ich also jetzt zum Tengelmann gehe und den Pfand zurückbringe, kann ich mir sicher Kippen holen UND was zu snacken, oder? Mann, ist das anstrengend. Ab übermorgen kann ich wieder normal essen...na toll. Ich guck jetzt erstmal den Daft Punk Film zu Ende. Vielleicht passiert ja doch noch ein Wunder.

Übrigens, ich weiss das ich lange nichts ehr geschrieben habe und ihr habt sicherlich mit etwas erbaulicherem gerechnet als diesem Pamphlet. Vielleicht etwas darüber, wie schön es die letzten Tage mit meiner neuen Lady war, oder so, aber versucht mal hungrig auch nur EINEN klaren Gedanken zu fassen, es wird euch nicht nur nicht gelingen, nein, ihr werdet jämmerlich zum scheitern verurteilt sein. Wow, krasse Worte, ich komme mir schon vor wie ein Ausbilder in einem Camp für Jungs die nach Vietnam ziehen müssen. Aber das haltet ihr aus, ihr könnt das, ich weiss es.

Mittwoch, August 03, 2005

We all live in a Yellow Submarine

UUUuuuuaaahhh...Internetcafes sind spooky..Ich sitze gerade in einem der bei mir äusserst beliebten Marke "Easy Internet" direkt gegenüber vom Münchener Hauptbahnhof und ich finde es immer so ein bischen scary. Das Ding ist: Ich habe gerade viel Zeit, nicht weil ich Semesterferien habe, sondern weil gegen 14.30 meine Lady am Bahnhof ankommt und ich muss mir jetzt die Zeit vertreiben, weil ich nun schon mal hier bin. "Aber Nilz", werdet ihr fragen, "warum bist du denn schon gegen 20 nach 1 am Bahnhof, wenn sie erst um 14.30 ankommt? Da hättest du doch noch zu Hause bleiben können und einen der 397623578964 Filme gucken können, die du dir gestern geholt hast!" Ihr habt ja recht, aber ich dachte, ich könnte vorher noch ins Kino gehen. Also spazierte ich ins Mathäser und das einzige was ich mir zeitlich hätte leisten können, wäre "Siegfried" gewesen.


Also doch nicht ins Kino.

Jetzt habe ich aber keine Lust wieder nach Hause zu fahren und dann wieder hierhin und dann wieder nach Hause und dann wieder....und so weiter und so fort. Das könnt ihr ja wohl verstehen, oder? Gerade eben war ich noch in der Spielhalle und nach einem kleinen Ründchen Out Run 2 habe ich dann noch Space Invaders gezockt. Am Automaten! Geiles Old School Feeling. Aber die Typen da sind irgendwie noch unheimlicher als hier. Obwohl...hinter mir fängt gerade einer an zu heulen. Wahrscheinlich hat seine Freundin per E-Mail mit ihm Schluss gemacht, und dabei hatte er es doch nicht persönlich gemeint, als er sagte, daß er eine Rucksacktour durch Europa alleine machen wolle. Er dachte ihre ach-noch-so-junge-und-frische-liebe würde das aushalten, aber sie hat in seiner Abwesenheit lieber Vorlieb mit dem Quaterback genommen. Sie will halt noch mal was erleben bevor das College los geht. Aber das kann und will er nicht verstehen. Natürlich hätte er sie auch gerne dabei gehabt, aber er hatte es ja schon längst gebucht, bevor sie zusammen kamen und für eine stornierung hätte er um die 60% des Reisepreises bezahlen müssen, also hat der die Reise lieber doch gemacht. Sie hat ihn sogar noch zum Flughafen gefahren und ihm einen kleinen Kuschelspongebob geschenkt, der ihn immer an sie erinnern solle.

Jetzt würde er der Puppe am liebsten ihre dämlichen Grinseaugen rausreissen, den gelben billigen Plastikstoff verbrennen und das scheiss Teil loswerden, aber so einfach ist es nicht. Klar, er könnte es in die nächste Mülltonne kloppen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleicht, wenn er zurück kommt und sie sieht, wie sehr er auf die Puppe aufgepasst hat, vielleicht wird ihr dann klar was sie für einen riesen Fehler gemacht hat, und sie nimmt ihn zurück. Für ihn wäre das kein Problem, so einen hirnlosen Quaterback kann man doch schnell verzeihen.

Aber für die nächsten 2 einhalb Wochen sitzt er hier noch fest. In Europa. Morgen gehts nach Prag, von da aus nach Paris und dann nach Rom. Wer hat sich diese Zick-Zack-Route nur ausgedacht....ah, es ist zum durchdrehen, jetzt denkt er schon extra an so etwas belangloses wie Reiseplanung nur um sich abzulenken. Was sind das für komische Mechanismen im Hirn, die einen dazu bringen in den traurigsten Situationen sich mit Scheisse aufzuhalten? So kann es nicht weitergehen. Er hat diese Reise jetzt gefälligst zu geniessen, was kümmert ihn da diese doofe Abschlussballkönigin. Die hat doch keine Ahnung was wirklich wichtig im Leben ist. Nur Party und Sex im Kopf, bah, wie oberflächlich. Er interessiert sich für Kultur! Für Geschichte! Er interessiert sich für alles!


Vielleicht hätte er doch mal mit ihr ficken sollen.


Soll ich jetzt mal rübergehen und ihn trösten? Nein, nein, nicht das der durchdreht oder mich zuschwallt. Oder ich womöglich mit all meinen Vermutungen noch recht habe, das wäre mir doch eindeutig zu unheimlich. Ich check jetzt nochmal meine Mails und dann gehe ich zu Burger King. Die Zeit kriegen wir schon totgeschlagen.

Dienstag, August 02, 2005

Those are the days, my friend.


Nothing happens. Obwohl...nothing stimmt nicht so ganz. Habe mich heute mit Wolli in seiner geschlossenen Videothek getroffen und hatte freien Wahl. Hab so ca. 30 Filme (oder mehr?) ausgeliehen...mir werden wahrscheinlich in Kürze die Augen bluten. Vor allem wenn man sich dann fragt, wann man das alles gucken soll...Ab morgen is the Lady of my heart in the city, und da hat man sicher anderes zu tun, als DVD zu gucken. Nachdem ich dann heute wieder zu Hause war und mir Penny Markt Canneloni gemacht habe (von denen übrigens schwerstens abzuraten ist!) bin ich doch glatt vor der Kiste eingeschlafen. Unglaublich. Jetzt sitz ich hier und hätte eigentlich noch einiges zu tun. Ausserdem müsste ich mich mal mit ein paar Kumpels treffen um ein super Filmprojekt, das wir auf dem Plan haben, auszuführen. Bzw. wenigstens zu besprechen. Aber wat is? Wie immer nix. Hab heute bestätigt, das ich am 13. 8. in Berlin den Jurypräsidenten bei einem kleinen Kurzfilmfestival gebe. Ist bestimmt lustig, und Jurypräsident wollte ich schon immer mal sein. Falls es da jemals einen Link zu geben sollte...ihr wisst schon...dann ist er hier. Jetzt mache ich mir Brötchen mit dem äusserst delikaten Vinzenz Murr Basilikum Aufstrich und irgendeiner anderen Zutat die der Kühlschrank her gibt. Es ist irgendwie echt langweilig wenn man als WG Bewohner alleine ist. Manchmal wünscht man sich das ja sogar, aber wenn es soweit ist, merkt man das man die WG schon vermisst. Öde öde popöde.

Montag, August 01, 2005

Eine Träne im Knopfloch


habe ich, wenn ich daran denke das dieses Meisterwerk mal wieder nur Amerikanern vorenthalten bleiben wird. Durch Zufall fand ich diese Show im Internet und ihre erste Episode stand damals in voller Länge auf der Seite zum angucken (heute leider nicht mehr).
Ich gehe aber stark davon aus, das diese Sendung nicht eingekauft wird, sondern in Amerika bleibt, weil die deutschen Sender nichts damit anzufangen wissen. Oder das Konzept wird übernommen und die Show wird dann mit Jochen Busse, Atze Schröder und Oliver Kalkhofe eingedeutscht...uah...vielen Dank.
Vielleicht kommt ja bald in USA eine DVD der ersten Staffel raus, dann muss ich meine Kreditkartenbesitzende Freunde anbetteln sie mir bei Amazon zu bestellen. So lange begnüge ich mich mit den kleinen Schnipseln die man auf der Seite sehen kann:
http://www.comedycentral.com/shows/stella (check the "Crazy Glue" Video!)
Wann gibts endlich deutsches Comedy Central?!? (natürlich grösstenteils ohne deutsche Comedians!)
Ach ja: Nickelodeon darf auch gerne zurück auf unseren Markt kommen.